Medical Tape

Je nach Anlagetechnik werden aktivierende, korrigierende, stabilisierende oder dämpfende Akzente gesetzt, die ihre Wirkung vor allem bei Bewegung entfalten. Sobald man sich bewegt, entstehen zwischen dem Tape, der Ober– und Unterhaut kleinste Lageveränderungen. Dies führt zu Druckentlastung, somit Schmerzreduktion und Förderung des Abtransports von Schwellungen und letztendlich zu Regulation von Muskelspannung. Wichtig: Es schränkt die Bewegungen nicht ein, sondern ist wie eine zweite Haut. Die Durchblutung wird verbessert, der lymphatische Abfluss gesteigert, kurz: körpereigene Heilungsvorgänge werden unterstützt.

Anwendungsbeispiele:

  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Sehnenreizungen
  • Gelenksbeschwerden
  • Schwellungen
  • Narben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen