Die Physiotherapie als Heilmittel stellt die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wieder her, bzw. verbessert oder erhält sie.

Die medizinische Notwendigkeit einer physiotherapeutischen Behandlung wird derzeit ausschließlich durch Ärzte festgestellt und auf Rezept verordnet, außer bei präventiven Maßnahmen.

Nach einem ausführlichen Eingangsgespräch und einer umfassenden Befundaufnahme wird mit dem Patienten gemeinsam ein individuell abgestimmtes und durchführbares Therapiekonzept entwickelt, um eine bestmögliche Lösung für das aktuelle Problem zu erreichen. Das Erlernen eines eigenverantwortlichen Umgangs mit dem eigenen Körper ist ein wesentlicher Gesichtspunkt des Konzepts.

Gegebenenfalls wird die Therapie mit physikalischen Reizen (Wärme, Kälte, Elektrotherapie, Ultraschall) unterstützt.

Hippokrates prägte der Begriff "Organismus" als lebendigen Leib und beschrieb die Gesundheit als Zustand des Gleichgewichts. Krankheit wurde dagegen von ihm als Störung des physischen und psychischen Gesamtzustandes bezeichnet. Durch Beseitigung der Funktionsstörungen und Steigerung der Bewegungsfähigkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer wird in der Physiotherapie der Heilungsprozess in Gang gebracht.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen