Dreidimensionale Skoliosetherapie nach Katharina Schroth

Von einer Skoliose spricht man bei einer Seitverbiegung mit gleichzeitiger Rotationsstellung der Wirbelsäulenabschnitte mit einem Cobb Winkel von mehr als 10° . Der Cobb Winkel ist ein Maß für die Stärke der Wirbelsäulenkrümmung.

Bei der dreidimensionalen Skoliosetherapie nach Katharina Schroth werden asymmetrische Haltungs- und Bewegungsmuster bewusst gemacht und verändert. Die Patienten erhalten ein Verständnis über ihre Körperhaltung und der passiven und aktiven Korrekturmöglichkeit ihrer skoliotischen Wirbelsäule. Dreidimensionale Wirbelsäulenkorrektur, Krümmungsaufrichtung und Verbesserung der Lungenfunktion sind dabei die wesentlichen Kernpunkte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen